Faszientraining für den Po

Benötigtes Equipment:

große Faszienrolle

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Zielfaszien:

Po-Faszie

Erklärung der Übung

Beim Training der Po-Faszien denken viele Sportler zuerst an die Bekämpfung von Cellulite – klar. Wichtiger als der etwaige kosmetische Nutzen ist jedoch der gesundheitliche: Durch den Po verlaufen viele Faszien, deren Verkürzung oder Verklebung für Schmerzen und Verspannungen im Rücken mitentscheidend sein können. Ihr Training trägt deshalb dazu bei, Rückenprobleme zu vermeiden.

Die richtige Ausführung

Setze dich einfach mit dem Po auf die Faszienrolle. Die Beine winkelst du im 90-Grad-Winkel an, mit den Armen stützt du dich hinter deinem Körper ab. Rolle nun mit der Faszienrolle vom Beinbeuger-Ansatz bis zum Ansatz des großen Rückenmuskels.


Um auch die tiefliegenden Faszien zu trainieren, solltest du anschließend ein Bein über andere schlagen und dich dabei leicht zur Seite lehnen. So liegt nur noch eine einzelne Pobacke auf der Rolle. Bewege die Faszienrolle nun mit der gleichen Bewegungsamplitude wie zuvor. Anschließend wechselst du die Seiten.

Häufige Fehler

Der typische Fehler beim Faszientraining für den Po sind zu schnelle, schwungvolle Bewegungen. Führe die Rolle langsam und gleichmäßig über dein Gesäß, um den optimalen Druck aufzubauen und die Trainingswirkung zu maximieren. Welche Fehler du sonst noch unbedingt vermeiden solltest, erklären wir dir in unserer Liste Die fünf häufigsten Fehler beim Faszientraining.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Be the first to comment on "Faszientraining für den Po"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*