Untere Brust

Die unteren Muskelfasern des großen Brustmuskels (musculus pectoralis major) werden im Kraftsport untere Brust genannt. Diese Bezeichnung entspricht der Anatomie des Menschen: Der große Brustmuskel hat drei Teile – den oberen, mittleren und unteren Teil. Doch wann immer einer dieser Teile Arbeit verrichtet, werden auch die beiden anderen Teile aktiviert. Zwar erzeugen unterschiedliche Übungen spürbar unterschiedliche Belastungen, doch der Brustmuskel wird immer in seiner Gesamtheit trainiert. Das bedeutet auch: Die Form des Muskels ist genetisch bedingt und kann nicht verändert werden. Die besten Übungen mit Fokus auf die untere Brust findet ihr in dieser Kategorie, darunter die berühmten Dips. Ihr solltet aber auch einen Blick in die Kategorien für die mittlere und obere Brust werfen, um einen guten Überblick über alle Brust-Übungen zu erlangen.

Dips

Benötigtes Equipment: Dip-Barren/Stangen
Schwierigkeitsgrad: mittel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +561 (from 1081 votes)

Arnold-Dips

Benötigtes Equipment: Flachbank
Schwierigkeitsgrad: niedrig

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +432 (from 978 votes)

Negativ-Bankdrücken

Benötigtes Equipment: Negativbank, Langhantelstange
Schwierigkeitsgrad: niedrig

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +83 (from 217 votes)

Negativ-Fliegende

Benötigtes Equipment: Kurzhanteln, Negativbank
Schwierigkeitsgrad: niedrig

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 144 votes)

Negativ-Fliegende am Kabelzug

Benötigtes Equipment: Kabelzug, Negativbank
Schwierigkeitsgrad: niedrig

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -57 (from 129 votes)